Wappen der Stadt Steinach/Thüringen - Stadt der LebensArt und des Sports

Herzlich Willkommen in Steinach
Stadt der LebensArt und des Sports

Winter in Steinach
Winter in Steinach

2. Öffentliche Auslegung des Planentwurfs der 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Steinach mit Umweltbericht nach § 2a BauGB und seine Begründung für den Bereich "Erlebnis- und Aktivpark Silbersattel"

Der vom Stadtrat der Stadt Steinach in der Sitzung am 13.12.2018 mit Beschluss Nr. 378/59/2018 zur Auslegung bestimmte Entwurf der 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Steinach bestehend aus:

 

liegt ab 03.01.2019 bis 04.02.2019

in der Stadtverwaltung Steinach im Zimmer Nr. 18 (Sitzungssaal) während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht gemäß § 3 Abs.2 BauGB öffentlich aus:

 

Montag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Dienstag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:30 Uhr

Mittwoch 9:00 Uhr – 12:00 Uhr (nach telefonischer Vereinbarung)

Donnerstag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 17:30 Uhr

Freitag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

 

Die o. g. Planungsunterlagen können gemäß § 4a Absatz 4 Satz 1 BauGB zusätzlich online unter www.steinach-thueringen.de eingesehen werden.

Die 1. Änderung des Flächennutzungsplanes erfolgt für den Bereich des im Parallelverfahren aufzustellenden Bebauungsplanes „Erlebnis- und Aktivpark Silbersattel“ der Stadt Steinach.

 

Es liegen folgende wesentliche umweltbezogene Informationen und Stellungnahmen vor:

Umweltrelevante Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange

  1. Thüringer Landesverwaltungsamt vom 03.09.2018 Hinweis auf Vorranggebiet Freiraumsicherung FS-89-Südliches Thüringer Schiefergebirge
  2. Landratsamt Sonneberg, Untere Denkmalschutzbehörde vom 11.07.2018 Hinweis auf Bodendenkmal und Meldepflicht von archäologischen Funden
  3. Landratsamt Sonneberg, Untere Immissionsschutzbehörde vom 13.07.2018 Hinweis Belange Schallschutz
  4. Landratsamt Sonneberg, Untere Naturschutzbehörde vom 19.07.2018 Hinweise vorhandene Schutzgebiete und biotopschutzrechtliche Belange
  5. Landratsamt Sonneberg, Untere Wasserbehörde vom 12.07.2018 Hinweis Erhöhung der Niederschlagsabflüsse im Gebiet Anschluss der Versorgungseinrichtungen an die Ortskanalisation Steinach
  6. Thüringen Forst vom 22.08.2018 Berücksichtigung der Auswirkungen auf die Randbereiche zum Planungsgebiet Flächenabgrenzung der Rodungsflächen mit Unterscheidung von dauerhafter und vorübergehender Nutzung Realisierung der Ausgleichsaufforstungen
  7. Thüringer Landesbergamt vom 21.08.2018 Hinweis auf den ehemaligen Griffelschieferbergbau Hinweis auf eine erhöhte Radonkonzentration im Innenbereich von Gebäuden

 

Umweltbericht nach § 2a BauGB

Der Umweltbericht enthält Aussagen zu:

a) Auswirkungen auf das Schutzgut Mensch / seine Gesundheit / Bevölkerung

b) Auswirkungen auf das Schutzgut Tiere und Pflanzen

c) Auswirkungen auf das Schutzgut Boden

d) Auswirkungen auf das Schutzgut Fläche

e) Auswirkungen auf das Schutzgut Wasser

f) Auswirkungen auf das Schutzgut Klima/Luft

g) Auswirkungen auf das Schutzgut Landschaftsbild

h) Auswirkungen auf das Schutzgut Kultur- und Sachgüter

Weiterhin:

Hinweise zur Naturschutz- und waldrechtlichen Eingriffsregelung und zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung

 

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Bedenken und Anregungen zu den Entwürfen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Flächennutzungsplanänderung unberücksichtigt bleiben.

Ein Antrag auf Normenkontrolle gemäß § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten gelten gemacht werden können (§ 47 Abs. 2a VwGO).

Des Weiteren werden nach § 3 Abs. 3 BauGB alle Einwendungen ausgeschlossen, die Vereinigungen im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr.2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht haben, aber hätten geltend machen können.

 

Steinach, den 14.12.2018

gez. Ulrich Kurtz,

Bürgermeister

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans „Erlebnis- und Aktivpark Silbersattel Steinach“ mit integriertem Grünordnungsplan der Stadt Steinach mit Umweltbericht nach § 2a BauGB und seine Begründung

Der vom Stadtrat der Stadt Steinach in der Sitzung am 13.12.2018 mit Beschluss Nr. 379/59/2018 zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplans „Erlebnis- und Aktivpark Silbersattel Steinach“ der Stadt Steinach bestehend aus:

 

liegt ab 03.01.2019 bis 04.02.2019

in der Stadtverwaltung Steinach im Zimmer Nr. 18 (Sitzungssaal) während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus:

Montag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Dienstag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:30 Uhr

Mittwoch 9:00 Uhr – 12:00 Uhr (nach telefonischer Vereinbarung)

Donnerstag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 17:30 Uhr

Freitag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

 

Die o. g. Planungsunterlagen können gemäß § 4a Absatz 4 Satz 1 BauGB zusätzlich online unter www.steinach-thueringen.de eingesehen werden.

Für den Bereich des Bebauungsplanes „Erlebnis- und Aktivpark Silbersattel“ der Stadt Steinach erfolgt im Parallelverfahren die 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Steinach.

 

Es liegen folgende wesentliche umweltbezogene Informationen und Stellungnahmen vor:

Umweltrelevante Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange

  1. Landratsamt Sonneberg, Untere Denkmalschutzbehörde vom 08.02.2017 Hinweis auf Bodendenkmal und Meldepflicht von archäologischen Funden
  2. Landratsamt Sonneberg, Untere Immissionsschutzbehörde vom 01.03.2017 Hinweis Belange Schallschutz
  3. Landratsamt Sonneberg, Untere Naturschutzbehörde vom 28.02.2017 Hinweis zur Durchführung der Umweltverträglichkeitsprüfung, Hinweise vorhandene Schutzgebiete und biotopschutzrechtliche Belange, Hinweise zu artenschutzrechtlichen Belangen und Eingriffsregelungen
  4. Landratsamt Sonneberg, Untere Wasserbehörde vom 28.02.2017 Hinweis Erhöhung der Niederschlagsabflüsse im Gebiet Anschluss der Versorgungseinrichtungen an die Ortskanalisation Steinach
  5. Landratsamt Sonneberg, Gesundheitsamt vom 16.03.2017 Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung
  6. Thüringen Forst vom 29.03.2017 Berücksichtigung der Auswirkungen auf die Randbereiche zum Planungsgebiet, Flächenabgrenzung der Rodungsflächen mit Unterscheidung von dauerhafter und vorübergehender Nutzung, Realisierung der Ausgleichsaufforstungen
  7. Thüringer Landesverwaltungsamt vom 20.03.2017 Hinweis auf Vorranggebiet Freiraumsicherung FS-89-Südliches Thüringer Schiefergebirge, Hinweis auf Schutzgebiete und ihre Vereinbarkeit mit dem Vorhaben

 

Umweltbericht nach § 2a BauGB mit 7 Anlagen

  1. Bestandsplan – Realnutzung mit Darstellung der landschaftspflegerischen Kompensationsflächen
  2. Bestandsplan – Faunistische Untersuchungen
  3. Bericht zu den faunistischen Untersuchungen 2018
  4. Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP)
  5. Antrag auf Befreiung von den Verboten des § 18 ThürNatG i. V. m. § 30 BNatSchG
  6. Zusammenfassende Erläuterung der Betroffenheit des gemäß § 26 BNatSchG geschützten Landschaftsschutzgebietes „Thüringer Wald“
  7. Stellungnahme Thüringen Forst vom 03.12.2018 zur Nutzungsartenänderung

 

Der Umweltbericht enthält Aussagen zu:

a) Auswirkungen auf das Schutzgut Tiere und Pflanzen

b) Auswirkungen auf das Schutzgut Boden

c) Auswirkungen auf das Schutzgut Fläche

d) Auswirkungen auf das Schutzgut Wasser

e) Auswirkungen auf das Schutzgut Klima/Luft

f) Auswirkungen auf das Schutzgut Landschaftsbild

g) Auswirkungen auf das Schutzgut Kultur- und Sachgüter

 

Weitere Unterlagen

  1. Schallimmissionsprognose (SIP) des TÜV Thüringen Anlagentechnik GmbH & Co. KG vom 27.07.2017
  2. Bericht zur Ingenieur- und Hydrogeologie des Baugeologischen Büro Bauer GmbH, München vom 25.11.2015

 

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Bedenken und Anregungen zu den Entwürfen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Ein Antrag auf Normenkontrolle gemäß § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten gelten gemacht werden können (§ 47 Abs. 2a VwGO).

Steinach, den 14.12.2018

gez. Ulrich Kurtz,

Bürgermeister

Stadtentwicklungskonzept und Klimaschutz - Einladung zur Mitarbeit

Was macht unsere Stadt aus? Wie wollen wir in Zukunft in unserer Stadt leben? Welche Bereiche sind uns besonders wichtig - Wohnen, Arbeiten, Bildung, Freizeit, Kultur, …? Wie gelingt es uns die Daseinsvorsorge nachhaltig zu sichern? Diese und vielleicht auch ganz andere Fragen stehen im Fokus, wenn Mitte Juni der Prozess zur Erarbeitung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes und eines energetischen Quartierskonzeptes für unsere Stadt beginnt. Wir hatten schon verschiedentlich auf diese beiden Vorhaben hingewiesen und freuen uns, dass wir nun endlich starten können.

Die Erstellung der Konzepte erfolgt in einem transparenten Verfahren mit Beteiligung der Öffentlichkeit. Sie können anregen und mitbestimmen, welche Fragen in den Mittelpunkt gestellt werden, welche Ziele und Handlungsschwerpunkte begründet werden.

Mit der Gesamtkoordination und der Erstellung der Konzepte ist das Planungsbüro DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG, Niederlassung Erfurt, beauftragt.

Zur Konzepterstellung wird eine Lenkungsgruppe gebildet, die einerseits aus Vertretern von Verwaltung und Stadtrat bestehen wird, der aber auch Vertreterinnen und Vertreter von Handel und Wirtschaft, von Jugend, Senioren, Vereinen, etc. angehören sollen. Die Lenkungsgruppe wird im Zeitraum des 2. Halbjahrs 2018 tätig sein und sich nach Bedarf 4- bis 6-mal treffen.

Wenn Sie interessiert sind, in dieser Lenkungsgruppe mitzuarbeiten, melden Sie sich bitte bis zum 15. Juni 2018 im Rathaus mit Angabe Ihrer Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, Email und ggf. Angabe des Unternehmens oder der vertretenen Gruppierung).

Ihre Ansprechpartnerin im Rathaus ist Frau Söllner:

Tel. 39130 oder 3910; Email: Opens window for sending emailr.soellner(at)dont-want-spam.steinach-thueringen.de

 

Ulrich Kurtz

Bürgermeister

 

Partner der Stadt Steinach / Thüringen

  • Thüringer Tourismus GmbH
    Thüringer Tourismus GmbH
  • Logo des Vereins Regionalverbund Thüringer Wald e.V., Partner der Stadt Steinach und der Touristinformation Steinach / Thüringen
    Regionalverbund Thüringer Wald e.V.
  • Logo des Vereins Naturpark Thüringer Wald e.V., Partner der Stadt Steinach und der Touristinformation Steinach / Thüringen
    Naturpark Thüringer Wald e.V.
  • Thüringen Alpin GmbH - Skiarena Silbersattel
    Thüringen Alpin GmbH - Skiarena Silbersattel
Logo der Tourismus- und Urlaubsregion Coburg.Rennsteig e.V.
Tourismus- und Urlaubsregion Coburg.Rennsteig