Wappen der Stadt Steinach/Thüringen - Stadt der LebensArt und des Sports

Herzlich Willkommen in Steinach
Stadt der LebensArt und des Sports

Blick über Steinach / Thüringen in Richtung Süden über den Marktplatz hinweg nach Blechhammer und Sonneberg
Steinach / Thüringen

Einladung zum Pressegespräch im Vorfeld des Tags des offenen Denkmals 2017

Sehr geehrte Medienvertreter,

 

traditionell findet deutschlandweit am zweiten Sonntag im September der Tag des offenen Denkmals statt. Auch dieses Jahr planen die Landkreise Coburg und Sonneberg sowie die Städte Coburg und Neustadt bei Coburg diesen kulturellen Höhepunkt gemeinsam. Das von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vorgegebene Motto lautet heuer „Macht und Pracht“.

 

Wie in den vergangenen Jahren wird der Denkmaltag in der „grenzenlos fränkischen“ Region gemeinsam von den benachbarten Landkreisen Sonneberg und Coburg sowie den Städten Coburg und Neustadt bei Coburg organisiert. Schwerpunktort ist im Raum Sonneberg dieses Jahr die Stadt Steinach. In Coburg, Neustadt bei Coburg (OT Fechheim), Ahorn, Itzgrund (OT Schottenstein) und in Steinach werden am Sonntag, dem 10. September 2017 hochinteressante Denkmale geöffnet. Die Besucher erwartet ein einmaliges Programm.

 

Bereits am Freitag, dem 8. September 2017, wird ab 19 Uhr in die ev.-lutherische Stadtkirche St. Peter und Paul in Steinach eingeladen. Im Rahmen der Konzertreihe „Hör-mal im Denkmal“ der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Sparkasse Sonneberg werden dort Profimusiker ein abwechslungsreiches Programm aus Schlager, Pop, Jazz, Klezmer, Blues, Kirchen- und Volksliedern präsentieren.

 

Eröffnet wird der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September 2017, um 13 Uhr im Rathaus der Stadt Steinach.

 

Über das gemeinsame Programm zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals informieren Vertreter der beteiligten Kommunen im Rahmen eines gemeinsamen Pressegesprächs

 

am Mittwoch, dem 23. August 2017

um 10.00 Uhr

im Rathaus der Stadt Steinach

(Marktplatz 4, 96523 Steinach).

 

Hierzu sind Sie herzlich eingeladen!

 

Über Ihre Teilnahme am Pressegespräch würden wir uns sehr freuen!

 

Programm der Steinacher Kirchweih 2017

Programm der Steinacher Kirchweih 2017

Modellvorhaben Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen - Modellregion Sonneberg-Hildburghausen

Erledigen Sie alle Wege mit Ihrem Auto? Nutzen Sie Bus oder Bahn? Können Sie sich ausreichend mit Lebensmitteln versorgen? Kommen Sie jederzeit problemlos von A nach B? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich derzeit die Landkreise Sonneberg und Hildburghausen. In einem vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) unterstützten sogenannten Modellvorhaben arbeiten beide Landkreise gemeinsam an drängenden Fragen, um ihren Bürgerinnen und Bürgern langfristig eine ausreichende Versorgung und Mobilität anbieten zu können. Dafür müssen große Anstrengungen unternommen werden.

Um ausreichend Informationen zur Situation vor Ort zu haben, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, den unter: Opens external link in new windowhttps://www.sonneberg-hildburghausen-gestalten.de/dito/explore?action=pollingshowpoll&id=295 hinterlegten Fragebogen auszufüllen.

Es werden Fragen zu Versorgung und Mobilität gestellt. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten, Hinweise zur Verbesserung der Situation in Ihrem Ort zu geben. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nicht länger als 10 Minuten.

Mit den gewonnenen Aussagen sollen Versorgung und Mobilität zukünftig besser auf die Bedarfe der Bevölkerung ausgerichtet werden. Die Auswertung erfolgt anonymisiert. Es werden keine Rückschlüsse auf Personen gezogen.

Die Befragung der Bürgerinnen und Bürger in beiden Landkreisen wird im Rahmen des bundesweiten Modellvorhabens zum Thema „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen" durchgeführt. Ziel ist es, Informationen zu erhalten, um die Gewährleistung gleichwertiger Lebensverhältnisse auch in Zeiten des demografischen Wandels vorhalten zu können.

Die Landkreise Sonneberg und Hildburghausen, die ähnliche Auswirkungen des demografischen Wandels verkraften müssen, haben sich im letzten Jahr gemeinsam erfolgreich um die Teilnahme an diesem Modellvorhaben beworben. Bis Mitte 2018 werden verschiedene Aspekte hinsichtlich der Versorgung und Mobilität in beiden Landkreisen untersucht. Ziel ist, Versorgung und Mobilität im ländlichen Raum auch zukünftig sicherstellen zu können. Dazu ist die Meinung der Bürgerinnen und Bürger von außerordentlicher Wichtigkeit.

Partner der Stadt Steinach / Thüringen

  • Thüringer Tourismus GmbH
    Thüringer Tourismus GmbH
  • Logo des Vereins Regionalverbund Thüringer Wald e.V., Partner der Stadt Steinach und der Touristinformation Steinach / Thüringen
    Regionalverbund Thüringer Wald e.V.
  • Logo des Vereins Naturpark Thüringer Wald e.V., Partner der Stadt Steinach und der Touristinformation Steinach / Thüringen
    Naturpark Thüringer Wald e.V.
  • Thüringen Alpin GmbH - Skiarena Silbersattel
    Thüringen Alpin GmbH - Skiarena Silbersattel
Logo der Tourismus- und Urlaubsregion Coburg.Rennsteig e.V.
Tourismus- und Urlaubsregion Coburg.Rennsteig